Seite drucken Seite drucken

„100 Therapie-Punkte für die Salinenklinik“

Tolle Ergebnisse für unsere Kliniken im Qualitätssicherungsbericht der DRV Bund

Zur Verbesserung und Erhaltung der Qualität in den Rehaeinrichtungen, setzt die Deutsche Rentenversicherung u. a. Therapiestandards als Maßstab ein. Ziel dieser Therapiestandards ist es, die Qualität der rehabilitativen Behandlung von Patientinnen und Patienten auf eine wissenschaftliche, evidenzbasierte Grundlage zu stellen und mit anderen Einrichtungen vergleichbar zu machen.

 

Umso erfreulicher ist es, dass im aktuell erhobenen Qualitätssicherungsbericht der Deutschen Rentenversicherung Bund im Jahr 2019, in dem im Bereich „Chronischer Rückenschmerz“ insgesamt 80.288 Rehabilitanden und 465 Fachabteilungen sowie im Bereich „Hüft- und Knie-Endoprothesen“ insgesamt 65.037 Rehabilitanden und 368 Fachabteilungen einbezogen waren, die Salinenklinik Bad Rappenau sowohl in den Therapiestandards „Chronischer Rückenschmerz“ sowie auch in den Therapiestandards „Hüft- und Knie-Endoprothesen“ die vollen möglichen 100 Qualitätspunkte erzielt hat.

 

Darüber hinaus konnte die Salinenklinik Platz 45 und die Rosentrittklinik Platz 90 deutschlandweit in ihrer Vergleichsgruppe erlangen, was ebenfalls eine bemerkenswerte Leistung darstellt.

 

Die Ergebnisse des Qualitätsberichts machen uns sehr stolz und spiegeln gleichzeitig unseren Anspruch an die therapeutische Versorgung unserer Patientinnen und Patienten wider.