Seite drucken Seite drucken
360°-Klinik-Rundgang Häufige Fragen

Orthopädische Rehabilitation

BEWEGLICHKEIT FÖRDERN UND ERHALTEN

Ihre Reha nach Gelenk- und Wirbelsäulen-Operationen, Bandscheibenschäden und chronischen Schmerzen am Bewegungsapparat

Durch eine Reha im Bereich Orthopädie soll bei den Betroffenen die bestmögliche Lebensqualität sowie die Teilhabe am beruflichen und sozialen Leben erreicht werden. In der Regel stehen die Schmerzreduktion und die Mobilisierung von Gelenken und Muskeln im Vordergrund.

Auch die Erarbeitung von Bewältigungsstrategien und Unterstützung bei psychischen und sozialen Belastungssituationen gehört zum Spektrum. 
Hierfür ist ein ganzheitlicher Behandlungsansatz erforderlich, wie er bei der orthopädischen Reha in der Rosentrittklinik in Bad Rappenau angeboten wird. 

Die Orthopädische Reha – Indikationen und Heilanzeigen

Wir behandeln Patientinnen und Patienten nach orthopädischen Operationen sowie einer Vielzahl weiterer Rehabilitationsindikationen. Eine Übersicht finden Sie hier:

Nachbehandlung nach orthopädischen Operationen:

  • Gelenkersatzoperationen: Zementierte und zementfreie Endoprothesen aller Gelenke, vor allem Hüft-Tep, Knie-Tep, Schulter-Tep
  • Rekonstruktive bandplastische Eingriffe nach Bandverletzungen, insbesondere am Kniegelenk
  • Korrekturosteotomien an den Extremitäten und am Becken
  • Hand- und rheumachirurgische Eingriffe
  • Bandscheibenoperationen (auch Laseroperationen, Chemonukleolysen)
  • Operativ und konservativ behandelte Unfallverletzungen am Bewegungsapparat
  • Ventrale und dorsale, aber auch kombinierte Wirbelsäuleneingriffe bei Skoliosen, Frakturen, Tumoren, Entzündungen, Wirbelgleiten, engem Spinalkanal, degenerativen Wirbelsäulenveränderungen und Postdiscotomiesyndromen
  • Wundversorgung auch höheren Grades in Kombination mit individueller physikalischer Therapie („duales System“)
  • Prothesen- und Orthesenversorgung nach Amputationen
  • Versorgung mit orthopädietechnischen Hilfsmitteln
  • Prothesengebrauchsschulung, insbesondere nach Beinamputationen
  • Spezielle Schmerztherapie in der postoperativen Nachsorge

Indikationen für eine orthopädische Rehabilitation:

  • Chronische Schmerzen im musculoskelettalen System
  • Schulter-Arm-Syndrome
  • Arthrose und Arthritis der großen und kleinen Gelenke
  • Bandscheibenschäden mit Lumbalgien und Ischialgien
  • Chronische Rückenschmerzen bei knöcherner Enge des Wirbelkanals oder Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule
  • Chronische Halswirbelsäulen-Syndrome
  • Schmerzen bei Wirbelbogenspalten und Wirbelgleiten
  • Schmerzhafte Wirbelsäulenverkrümmungen
  • Bechterew'sche Krankheit
  • Weichteilrheumatische Erkrankungen
  • Osteoporose
  • Spezielle Schmerztherapie bei konservativ-orthopädischen Erkrankungen

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Reha im Bereich Orthopädie. Nutzen Sie dazu einfach unser Kontaktformular.