Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Psychosomatische Rehabilitation

Wechselwirkung zwischen Seele und Körper

Die Psychosomatik befasst sich mit dem Zusammenhang von Seele (Psyche), Körper (Soma) und sozialen Vorgängen. Deshalb beinhaltet eine psychosomatische Reha sowohl die Behandlung von seelischen als auch körperlichen Beschwerden.

Unser Ziel ist es, im Zuge der psychosomatischen Rehabilitation akute Krisen zu bewältigen und den Patienten mit individuellen Diagnostik- und Therapieangeboten wieder vorwärts ins Leben zu führen.

Da sich die Psychosomatik mit der Schnittstelle zwischen Körper und Seele befasst, ist eine ganzheitliche Behandlung für den Rehabilitationserfolg entscheidend. Dies beinhaltet auch die Berücksichtigung der sozialen Umstände.

Die psychosomatische Reha – Indikationen und Heilanzeigen

  • Anpassungsstörungen nach Lebenskrisen
  • somatoforme Schmerzstörungen
  • Depressive Störungen
  • Angststörungen
  • Burnout / Erschöpfungssyndrome

Gründe für die psychosomatische Rehabilitation

Die körperlichen und seelischen Anzeichen, die eine psychosomatische Rehabilitation erfordern, sind sehr vielseitig: Gerade die allgemeinen Anforderungen im Alltag – insbesondere im Berufsleben – erzeugen oftmals einen enormen Druck und stellen höchste Anforderungen an unser Leben.

Unser Körper und unsere Seele sind zu enormen Leistungen fähig und können viele schwierige Situationen und Lebensaufgaben meistern. 
Oftmals sind aber genau diese alltäglichen Anforderungen der Auslöser für Erschöpfung, Angstzustände, Schlafstörungen, Unbehagen und vieles mehr. Spätestens dann ist es höchste Zeit etwas zu tun. Suchen Sie Ihren Arzt auf und lassen Sie sich beraten.

Eine psychosomatische Reha kann Ihnen viele Lösungen aufzeigen und entsprechende Hilfestellungen zur Umsetzung geben.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur phsychosomatischen Rehabilitation. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.

Unser Behandlungskonzept

Die Basis unseres Behandlungskonzeptes in der psychosomatischen Reha ist es, ein besseres Verständnis für sich selbst und die eigene Krankheit zu erlernen. Dazu zählt auch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Krankheitsbild. Durch vielfältige Therapieangebote bieten wir Begleitung und Hilfe zur aktiven Bewältigung der Beschwerden. Unser Sozialdienst unterstützt Sie darüber hinaus bei der Rückkehr in den Lebens- und eventuell Berufsalltag.

Diagnostik

Folgende Untersuchungsmethoden setzen wir bedarfsweise ein:

  • Sichtung der Vorbefunde
  • Eingehende körperliche und psychopathologische Untersuchung
  • Testpsychologische Untersuchungen
  • Klinische Labordiagnostik
  • Gemeinsam mit qualifizierten Kooperationspartnern: Berufsorientierung, Berufliche Belastungserprobung
  • Diagnostische und therapeutische Angebote aus unseren anderen Abteilungen

Therapieangebote in der Psychosomatik

Unser multidisziplinäres Reha-Team arbeitet in enger Abstimmung zusammen und erstellt für jeden Patienten einen individuellen Therapieplan, der aus folgenden Bausteinen bestehen kann:

  • Fachärztliche Betreuung
  • Medikamentöse Behandlung
  • Psychotherapie (Einzel- und Gruppentherapie)
  • Bewegungstherapie
  • Physikalische Therapie
  • Ergotherapie
  • Informationsangebote zur Krankheit
  • Beratung durch den Sozialdienst

Unsere Kliniken im Bereich der Psychosomatik