Seite drucken Seite drucken
360°-Klinik-Rundgang Häufige Fragen

Therapie

Rund um Ihre Reha-Behandlung

Ihr Antrag auf eine Anschlussheilbehandlung bzw. stationäre Reha-Maßnahme wurde bewilligt und Sie haben sich für einen Therapieaufenthalt in unserem Kompetenzzentrum für medizinische Rehabilitation und Präventation in Bad Rappenau entschieden. Was erwartet Sie nun?

Ärztliche Eingangsuntersuchung

Bei der Patientenaufnahme durch unsere Pflegefachkräfte erfassen über wir über eine Blutdruckmessung, Gewichtserhebung und weitere Untersuchungen zunächst alle relevanten Informationen.

Im Zuge eines ausführlichen Anamnese-Gesprächs machen sich Ihre betreuende Fachärztin oder Ihr betreuender Facharzt ein Bild über Ihre gesundheitliche Verfassung und klärt mit Ihnen die individuelle Zielsetzung Ihres Reha-Aufenthaltes. Dabei werden auch die Vorbefunde gesichtet und eine eingehende klinische Untersuchung durchgeführt, bei der gängige diagnostische Verfahren wie beispielsweise Röntgen- oder Ultraschalluntersuchungen oder Knochendichtemessung, aber auch spezialisierte Methoden wie beispielsweise eine Videoendoskopie zum Einsatz kommen können.

Individuelles Therapieprogramm

Als ergebnisorientierter Reha-Anbieter setzen wir in unseren Kliniken auf einen ganzheitlichen Therapieansatz, der sich an Ihren persönlichen Anforderungen im Alltag orientiert. Dabei arbeiten hoch qualifizierte Fachtherapeutinnen und Fachtherapeuten aus unterschiedlichen Disziplinen eng abgestimmt auf den bestmöglichen Therapieerfolg hin. Neben den Behandlungsangeboten, die sich direkt auf Ihr Krankheitsbild beziehen, kommen auch Therapiebausteine wie psychologische Betreuung bzw. Psychotherapie oder Ernährungsberatung zum Einsatz. Auf der Grundlage der ausführlichen Eingangsuntersuchung legen wir gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Therapieprogramm fest, bei dem Sie von einem Team spezialisierter Therapeutinnen und Therapeuten aus unterschiedlichen Fachgebieten angeleitet und betreut werden. Je nach Indikation können auch Spezialverfahren, wie etwa unsere multimodale Schmerztherapie geeignete Behandlungsbausteine darstellen.

Unterstützung bei der Wiedereingliederung

Während Ihres Aufenthalts erhalten Sie umfassende Beratung und Anleitung zur allen Fragen rund um Ihre Gesundheit und Ihren Behandlungs- und Trainingsmaßnahmen.  Dazu gehören auch Hilfestellungen bei Ihrer Wiedereingliederung in den privaten und ggf. beruflichen Alltag. Darüber hinaus bieten wir Ihnen auch eine langfristige Begleitung an. Spezielle Programme wie IRENA oder ASP, aber auch unsere attraktiven Pauschalarrangements können einer erneuten Erkrankung wirkungsvoll vorbeugen.